Nina de Nil

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich in meiner Freizeit mit “Handarbeiten” - zunächst mit den klassischen Arbeiten wie Stricken, Sticken, Häkeln und Nähen. Seit 1992 kam die Leidenschaft für das Klöppelhandwerk hinzu.


In dieser Zeit wuchs auch die Begeisterung, alle Fertigkeiten miteinander zu kombinieren. Dadurch entstehen neben den stets in liebevoller klassischer Tradition gefertigten Teilen ungewöhnliche und neue Arbeiten.


Als gebürtige und lokalpatriotische Berlinerin fertige ich selbstverständlich in Berlin, ein weiteres Wohnatelier kam in der Uckermark hinzu.


Nachdem ich viele Jahre nur für den privaten Bedarf gearbeitet habe, gehe ich seit dem Jahr 2003 mit meinen Produkten in die Öffentlichkeit, obwohl die textile Handwerkskunst dabei trotzdem Hobby geblieben ist.